PILOTAGE D'ENTREPRISES

Atteignez vos objectifs

UNTERNEHMENSBERATUNG

Erreichen Sie Ihre Ziele

Notre équipe polyvalente met son expertise à votre service pour vous aider à atteindre vos objectifs. Chez SSC, nous combinons nos recherches et nos compétences pour redéfinir votre stratégie, et ainsi, placer votre entreprise sur le devant de la scène. Nous sommes fiers de pouvoir vous aider à redessiner les contours de votre entreprise et à en améliorer la gestion.

Unser vielseitiges Team stellt Ihnen seine Expertise zur Verfügung, um Sie bei der Erreichung Ihrer Ziele zu unterstützen. Bei SSC bündeln wir unsere Forschung und unser Know-how, um Ihre Strategie neu zu definieren und Ihr Unternehmen so in den Vordergrund zu stellen. Wir sind stolz darauf, Ihnen dabei helfen zu können, die Konturen Ihres Unternehmens neu zu zeichnen und das Management zu verbessern.

Le pilotage d'une entreprise est le contrôle de ses performances grâce à des tableaux de bord.

Concrètement, le pilotage d'entreprise est la faculté de savoir recueillir les informations essentielles à la bonne santé de l'entreprise, dans ce qu'on appelle « un tableau de bord » puis de traiter à bon escient, pour les exploiter à trois niveaux

Ainsi, le dirigeant aux commandes de sa société, doit savoir interpréter les indicateurs de performance en sa possession, ne serait-ce que pour rester dans la course.

  • Au Niveau Stratégique

Les données accumulées doivent permettre au dirigeant de déployer une stratégie pertinente pour l'entreprise. Ou en sommes-nous et ou souhaitons-nous aller? Quelles actions pourraient nous mettre sur le bon chemin?

  • Au Niveau Opérationnel

Les indicateurs permettent de vérifier l’efficacité de la stratégie. Les actions menées permettent-elles d’atteindre les objectifs fixés ?

  • Au Niveau Prospectif

Il est essentiel de savoir tirer des leçons des décisions prises au niveau stratégique, qu’elles se soient avérées bonnes ou mauvaises. Qu’elles ont été les conséquences des actions menées sur la performance de l’entreprise ? Que peut-on apprendre des actions mises en place précédemment et comment les corriger ?

 

De l’importance d’un suivi « en temps réel »

Un outil de pilotage, aussi pertinent soit-il n’aura de réelle utilité que s’il est examiné « en temps réel », pendant la course. Recueillir des données qui ne seront interprétées qu’ultérieurement, ne sert à rien, ou tout juste à ne pas refaire deux fois une même erreur. Pour beaucoup d’entreprises, il est vital d’analyser ses données au quotidien, pour mettre rapidement au point des mesures correctrices dès que l’un des indicateurs vire au rouge ou après chaque changement sur le marché pouvant avoir des répercussions sur leur activité (prolongation du confinement, aides aux entreprises…). Il ne faut pas attendre de constater des dysfonctionnements pour les traiter.

Les incertitudes économiques mettent en lumière la nécessité pour les entreprises de développer une stratégie dite “agile”. Les entreprises qui s’en sortiront le mieux seront vraisemblablement celles qui auront pu changer de cap à temps pour s’adapter à la nouvelle donne économique, en faisant preuve de souplesse. Il s’agit par exemple, de se montrer réactif en s’adressant rapidement à de nouveaux marchés, ou de s’entourer de nouveaux partenaires permettant plus de flexibilité.

Les outils de pilotage prennent alors tout leur sens en tant qu’outils de navigation et d’aide à la décision.

Quels sont les outils de pilotage indispensables ?

Encore faut-il s’appuyer sur des outils de pilotage fiables, au risque de faire fausse route en se fiant aux mauvais indicateurs. Un bon indicateur de pilotage doit permettre de mesurer l’efficacité de la stratégie menée, en alertant sur un risque ou en soulignant l’avancement du projet. Les indicateurs seront de natures différentes selon les objectifs voulus.

  • Le tableau de bord

Le tableau de bord est un reporting financier regroupant des indicateurs clés afin d’assurer à l’entrepreneur une vue d’ensemble de son entreprise.

Il pourra faire apparaitre par exemple:

le besoin en fonds de roulement (BFR). C’est la différence entre les encaissements et les décaissements. Autrement dit, les fonds nécessaires pour faire tourner l’activité. En suivant cet indicateur, le chef d’entreprise peut adapter les ressources disponibles de l’entreprise (matières premières, compétences, temps de travail, machines, …) à l’activité minimum par exemple.

Le seuil de rentabilité. Le seuil de rentabilité permet de déterminer le CA à réaliser pour atteindre l’équilibre financier. Soit, n’avoir ni pertes, ni profit.

le suivi des impayés. Il permet de relancer ses créanciers afin de ne pas engager sa trésorerie.

Les outils comptables

Avec les outils comptables que sont le bilan, le compte de résultat ou les soldes intermédiaires de gestion, le chef d’entreprise n’est plus dans l’analyse en temps réel de son activité. Ils nécessitent une analyse plus poussée afin de présenter des données complètes à des partenaires financiers par exemple.

La mise en forme de ces différents outils de pilotage d’entreprise est complexe pour un entrepreneur. Cependant, le suivi de son activité peut être simplifié par l’utilisation d’une solution de Pilotage professionnelle.

Das Management eines Unternehmens ist die Kontrolle seiner Leistung dank Dashboards.

Konkret ist Unternehmensführung die Fähigkeit zu wissen, wie man für die Gesundheit des Unternehmens wesentliche Informationen in einem sogenannten „Dashboard“ sammelt und dann sinnvoll verarbeitet, um sie auf drei Ebenen zu nutzen :

Daher muss der Unternehmensleiter an der Spitze seines Unternehmens wissen, wie er die in seinem Besitz befindlichen Leistungsindikatoren zu interpretieren hat, und sei es nur, um im Rennen zu bleiben.

  • Auf strategischer Ebene

Die gesammelten Daten sollten es dem Manager ermöglichen, eine für das Unternehmen relevante Strategie zu entwickeln. Wo stehen wir und wo wollen wir hin? Welche Maßnahmen könnten uns auf den richtigen Weg bringen?

  • Auf operativer Ebene

Anhand der Indikatoren lässt sich die Wirksamkeit der Strategie überprüfen. Ermöglichen die durchgeführten Maßnahmen die Erreichung der gesetzten Ziele?

  • Auf der zukünftigen Ebene

Es ist wichtig zu wissen, wie man aus Entscheidungen auf strategischer Ebene Lehren zieht, unabhängig davon, ob sie sich als gut oder schlecht herausstellen. Welche Folgen hatten die ergriffenen Maßnahmen für die Performance des Unternehmens? Was können wir aus den bisher umgesetzten Maßnahmen lernen und wie können wir diese korrigieren?

 

Die Bedeutung der "Echtzeit"-Überwachung

Ein noch so relevantes Steuerinstrument wird nur dann wirklich nützlich sein, wenn es während des Rennens "in Echtzeit" untersucht wird. Daten zu sammeln, die erst später interpretiert werden, ist nutzlos, oder einfach nicht den gleichen Fehler zweimal zu machen. Für viele Unternehmen ist es wichtig, ihre Daten täglich zu analysieren, um schnell Korrekturmaßnahmen zu entwickeln, sobald einer der Indikatoren rot wird oder nach jeder Änderung des Marktes, die Auswirkungen auf ihre Geschäftstätigkeit haben könnte. Haftverlängerung, Beihilfen für Unternehmen usw.). Wir dürfen nicht warten, um Funktionsstörungen zu bemerken, um sie zu behandeln.

Wirtschaftliche Unsicherheiten verdeutlichen die Notwendigkeit für Unternehmen, eine sogenannte „agile“ Strategie zu entwickeln. Am besten schneiden wahrscheinlich die Unternehmen ab, die durch Flexibilität ihren Kurs rechtzeitig ändern konnten, um sich an die neue wirtschaftliche Situation anzupassen. Dazu gehört zum Beispiel, schnell auf neue Märkte zu reagieren oder sich mit neuen Partnern zu umgeben, die mehr Flexibilität ermöglichen.

Die Managementtools erhalten dann ihre volle Bedeutung als Navigations- und Entscheidungsunterstützungstools.

Was sind die wichtigsten Managementinstrumente?

Wir müssen uns immer noch auf zuverlässige Managementinstrumente verlassen, auch wenn wir Gefahr laufen, schief zu gehen, indem wir uns auf die falschen Indikatoren verlassen. Ein guter Managementindikator sollte es ermöglichen, die Wirksamkeit der durchgeführten Strategie zu messen, indem er auf ein Risiko aufmerksam macht oder den Fortschritt des Projekts hervorhebt. Die Indikatoren werden je nach den angestrebten Zielen unterschiedlicher Natur sein.

  • Der Geschäftsplan

Das Dashboard ist ein Finanzbericht, der Kennzahlen zusammenfasst, um dem Unternehmer einen Überblick über sein Geschäft zu geben. Es kann zum Beispiel anzeigen: die Betriebskapitalanforderung (WCR). Dies ist der Unterschied zwischen Geldeingängen und Auszahlungen. Mit anderen Worten, die Mittel, die für den Betrieb des Unternehmens erforderlich sind. Durch Befolgen dieses Indikators kann der Betriebsleiter beispielsweise die verfügbaren Ressourcen des Unternehmens (Rohstoffe, Fähigkeiten, Arbeitszeit, Maschinen usw.) an die Mindestaktivität anpassen.

Profitables Niveau. Der Break-Even-Point ermöglicht es, den zu erzielenden Umsatz zu bestimmen, um ein finanzielles Gleichgewicht zu erreichen. Entweder, weder Verluste noch Gewinn zu haben. Überwachung unbezahlter Rechnungen. Es ermöglicht Ihnen, Ihre Gläubiger wiederzubeleben, um Ihr Geld nicht zu binden.

Buchhaltungstools

Mit den Buchhaltungstools wie der Bilanz, der Gewinn- und Verlustrechnung oder den Zwischenbilanzen befindet sich der Betriebswirt nicht mehr in der Echtzeit-Analyse seiner Tätigkeit. Sie bedürfen einer weiteren Analyse, um beispielsweise Finanzpartnern vollständige Daten zu präsentieren.

Die Formatierung dieser verschiedenen betriebswirtschaftlichen Tools ist für einen Unternehmer komplex. Die Überwachung Ihrer Aktivität kann jedoch durch die Verwendung einer professionellen Piloting-Lösung vereinfacht werden.

Contact:                                                                         

Email : jschulz@cabinetschulz.onmicrosoft.com                   

Tel. +33-(0)1.48.55.38.40                                                  

SSC, 107 rue Claude Pernès, 93110 Rosny-sous-Bois, France